NEXUS / HEIMVERWALTUNG ist die leistungsstarke, benutzerfreundliche Software für Alten- und Pflegeheime, Jugend- und Kinderheime, Behinderten- und Suchteinrichtungen. Die IT-Lösung entlastet Sie von Routinearbeiten, unterstützt Sie durch intelligente automatische Prozesse und bietet Ihnen jederzeit aktuelle und aussagekräftige Informationen und Auswertungen über Ihre Bewohner.

 

NEXUS / HEIMVERWALTUNG verfügt über logische, einfach zu bedienende Funktionen und Abläufe sowie einen sehr hohen und flexiblen Leistungsumfang.

 

Die Bewerber auf der Warteliste

 

Alle Anfragen, z.B. für eine Wohnung im Betreuten Wohnen, einen Platz für die Kurzzeitpflege oder für den stationären Einzug, werden in der Bewerberverwaltung komfortabel verwaltet. 

 

Der Belegungsmanager

 

Der Belegungsmanager zeigt übersichtlich die detaillierte Belegung jedes Zimmers pro Tag oder die Auslastung der ausgewählten Einheit an.

Besonders in der Kurzzeitpflege lassen sich die Kundenanfragen somit schnell und komfortabel beantworten.

 

Die Zimmerverwaltung

 

Das Modul Zimmerverwaltung zeigt detaillierte Informationen jedes einzelnen Zimmers inklusive festgelegte Tarife an.

Egal ob Fotos oder Grundrisse, auch die letzte Renovierung oder andere Details können festgehalten werden. Das Komplett-System für alle Einrichtungsformen entlastet Ihre Einrichtung.

 

Die Bewohner-Stammdaten

 

Die persönlichen Bewohner-Daten werden zusammen mit den Angaben über Angehörige, Kostenträger, Arzt und Versicherung etc. dargestellt.

Weitere Detailinformationen können auf Wunscht erfasst / angezeigt werden. Alle relevanten Adressen werden in der Adressverwaltung gespeichert. Die hinterlegte Prüfung verhindert beim Erfassen die Mehrfacherfassung.

Downloads

Die Pflegekosten - Abrechnung

 

Die Pflegekosten werden gemäß den gesetzlichen Richtlinien und Obergrenzen berechnet und der Pflegebuchführungsverordnung den entsprechenden Erlöskonten zugeordnet. Bundeslandspezifische Abwesenheitsregelung, Monatspauschalen oder Spitzabrechnung mit Tagespauschalen sind genauso möglich, wie die Leistungsverrechnung anhand von Leistungstypen oder Hilfebedarfsgruppen in der Behinderten- und Jugendhilfe.

 

Die Abrechnung von Zusatzleistungen

 

Die Eingabe der variablen Monatsdaten ist die einzige Arbeit, die jeden Monat erbracht werden muss. Variable Daten pro Bewohner können über die Schnellerfassung eingegeben werden.

 

Die Abrechnung der Inkontinenzpauschalen

 

Die Regelungen der Inkontinenzabrechnung nach Tagen mit Mindestversorgungsdauer oder Stichtagsbezug sind im System je nach den bundesland- oder kassenspezifischen Vorgaben zu hinterlegen. Anhand der Befreiungsdaten wird der Kassenbetrag um den Eigenanteil vermindert und dieser dem Bewohner in Rechnung gestellt oder vom Barbetragskonto abgezogen.

 

Die Einzel- oder Sammelrechnung je Krankenkasse kann je Berechnungszeit erstellt und gedruckt werden. In den meisten Einrichtungen wird diese quartalsweise abgerechnet, jede andere Abrechnung ist ebenso wählbar.

 

In den Bundesländern in denen die elektronische Abrechnung nach §302 SGB V bereits eingeführt ist, wird diese elektronisch versandt.

 

Die Abrechnung der §43B Pauschalen

 

Die Abrechnung der Zusatzleistungen für eingeschränkte oder erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz ist vorgesehen und kann nach Zusage durch den Kostenträger als Leistung an die Krankenkasse verrechnet werden. Dabei ist es unerheblich, ob Sie eine Rechnung monatlich erstellen oder nur eine Erstrechnung zusenden müssen. Das System erstellt die Rechnung automatisch und sorgt so für die richtigen Buchungen in der Finanzbuchhaltung.

 

Downloads

Die Barbetragsverwaltung

 

Die Abrechnung der Barbeträge mit dem sozialen Kostenträger erfolgt durch das System, ebenso wie die Zuweisung der Beträge auf das Barbetragskonto.
 

Sämtliche Ein- und Ausgaben können verbucht werden und eine Sicht auf den Kassenbestand ist jederzeit möglich. Auf Wunsch können automatisierte Schreiben an den Barbetragsverwalter bei Über- oder Unterschreiten von Kontogrenzen erzeugt werden. Für Sammelbuchungen, z. B. Fußpflege, Apotheke oder Friseur gibt es eine eigene Funktion, um diese Buchungen auf die betroffenen Bewohner aufzuteilen.

Downloads

Downloads

Listen / Auswertungen und Statistiken
 

Die Listen können nach verschiedenen Sortierreihenfolgen und Selektionskriterien ausgegeben werden. Neben den Schlüsselstatistiken wie Auslastungsstatistik, Veränderungsstatistik, Erlöskotenstatistik sind alle erdenklichen Listen im System verfügbar und leicht anpassbar.

Downloads

Mobile Leistungserfassung - Pflege-APP

 

Mit der handlichen Lösung NEXUS / PFLEGE-APP können Sie effizient und schnell die Leistungserfassung in Ihrem Betrieb optimieren. Die komplett integrierte Leistungserfassung für Material - oder Zusatzaufwendungen können durch das Pflegepersonal und nahestehende  Leistungserbringer individuell verarbeitet werden. Dabei kommuniziert das System nicht über Schnittstellen, sondern ist in der APP voll integriert. Dies ermöglicht eine Prozessoptimierung mit den neusten Technologien.  Bewohnerbezogen können Foto sund Favoritenleistungen, welche mit der APP synchronisiert werden, hinterlegt werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den  Bewohner direkt aus der Applikation per Telefon zu erreichen.

    

 

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Kontakt