Das Personalinformationssystem (PIS) verfügt über die Teilbereiche Stellenverwaltung, Bewerbung, Entwicklung und Qualifikation. Damit wird eine Personaladministration ermöglicht, mit welcher Personaldaten von der Bewerbung über den Werdegang bis zur Beurteilung standardisiert verwaltet werden können und transparent und schnell verfügbar werden. Ein ideales Werkzeug für Personalprofis und Linienverantwortliche für die Systematisierung und Effizienzsteigerung Ihrer Führung– und Entscheidungsprozesse im Zusammenhang mit potentiellem und bereits beschäftigtem Personal.

 

Bewerbermanagement

Mit der Bewerbungsverwaltung von PIS führt man differenzierte und individuelle Rekrutierung effizient durch – sogar wenn Massendaten verarbeitet werden müssen. Bewerberdaten lassen sich schnell erfassen und nachführen, Zustände der Bewerbung definieren und überwachen, Einladungen und Absagen versenden und bei einer Anstellung die vorhandenen Daten automatisch in den Personalstamm übernehmen.

 

Stellenverwaltung

Neben der administrativen Verwaltung von Stellen z.B. Stellenbeschreibungen ermöglicht die Stellenverwaltung eine Stellenplanung für ein effektives Management der Stellen. Beschreiben und Dokumentieren von Anforderungen, Kompetenzen- und Stellenbeschreibungen helfen eine Stelle möglichst zielgenau zu definieren. Die finanziellen Auswirkungen können budgetiert werden und mit den Ist-Werten mittels Monats- und Jahresvergleichen ausgewertet, verglichen und überwacht werden.

 

Mitarbeiterentwicklung

Je besser sich das Personal als wichtigste Ressource an den Unternehmenszielen ausrichtet und entwickelt, desto besser werden die Unternehmensergebnisse ausfallen. Die PIS Mitarbeiterentwicklung leistet einen wertvollen Beitrag dazu. Werdegang und Ausbildungsbedürfnisse sind einfach, systematisch und zielorientiert, inklusive Kosten und Termine verwaltbar und planbar. Detaillierte Auswertung von Ausbildungsständen und Kursen auf Stufe Person und Organisation liefern die notwendigen Daten für die Überwachung und Kontrolle. Spezielle Kenntnisse werden in der Kenntnisverwaltung gepflegt und ausgewertet.

 

Qualifikationsmanagement

Fördern und fordern sind wichtige Maßnahmen in der Mitarbeiterführung. Mit dem Qualifikationswesen vom PIS gelingt eine normierte und zielgerichtete Beurteilung. Personalverantwortliche erfassen dafür Zielsetzungen ihrer Mitarbeiter- und Mitarbeiterinnen. Im Kriterienstamm werden die individuellen Beurteilungskriterien festgelegt und dokumentiert. Die beschlossenen Maßnahmen lässt man dann direkt in die Kursplanung einfließen.

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Kontakt